Katzl und Ando sind Danträger!

Am 22.4.2005 hat Kathi Puffer den Weg in die Franklinstraße angetreten, um dort ihre Prüfung zum 1.Dan abzulegen. Sie hat schon einige Monate davor begonnen sich konkret vorzubereiten… Am 22.4.2005 hat Kathi Puffer den Weg in die Franklinstraße angetreten, um dort ihre Prüfung zum 1.Dan abzulegen. Sie hat schon einige Monate davor begonnen sich konkret vorzubereiten, doch schon seit sie mit dem Trainning begonnen hat, hat sie Techniken gesammelt und viel trainiert. Diese Prüfung, als punktuelle Leistung und Überprüfung, hat sie jetzt gemacht: Und sie hat SUPER bestanden, exakt gearbeitet und ihr erster Trainer Ernst Finke als Prüfer war seeehr stolz auf „seine“ Kathi. Besonders schön habe ich empfunden, als Kathi auf Hermann Feirers Frage bei der Theorieprüfung, warum sie so lange beim Jiu geblieben sei, antwortete: Weil das Kämpfen und der Sport mich vom ersten Moment an fasziniert haben und ich es mein restliches Leben machen möchte. Mit dieser Einstellung und auch Freude am Sport kann man eine Dan-Prüfung nicht schlecht machen! Als Trainer seit dem 3. Kyu sind wir natürlich auch Stolz auf sie, da oft wenig Zeit ist neben Schule und dann Studium in St. Pölten, arbeiten und Fighting. Arigato Gozaimasu, Shodan Kathi-san!
Nicht zu vergessen ist, daß ein langjähriger Alt Erlaaer Jiu Jitsuka und guter Freund von Daniel, Andreas Thaler, ebenfalls seine Dan Prüfung routiniert und sauber bestanden hat. Er hat lange darauf hintrainert und hat seinen Schwerpunkt, die Selbstverteidigung, in seinem Programm zum Ausdruck gebracht. Gratuliere, Ando!
Ein bißchen Arbeit haben wir an dir ja auch geleistet (grins). Viel Spaß und Schweiß noch am weiteren Do!