1. Budapest Open, das lassen wir uns nicht entgehen

Nach etwa zweieinhalb Stunden Fahrt waren wir in Budapest am frühen Morgen des 7. April 2018. Schon im vorhinein gewarnt, dass es aufgrund der überraschenden großen Teilnahme von 14 Nationen und etwa 600 Athleten ein langer Tag wird, teilten wir uns die Kräfte gut ein.

Sabrina konnte zwei Siege erkämpfen und wurde Zweite. Dalian stieg eine Gewichtsklasse auf, weil sein Gegner nicht erschien und konnte somit in der Klasse – 50 kg hinter Matteo Platz 2 belegen. Matteo startete auch Ne waza und holte sich dort Silber. Auch Alex startete beide Klassen. Ne waza wurde es die Goldmedaille und Fighting musste er feststellen, dass es in der höheren Gewichtsklasse mit der Kraft doch einiges an Unterschied machte nach einem Sieg blieb mit Platz 9 ein Top Ten Ergebnis. Kilian versuchte sich in No Gi und Fighting und erreichte jeweils einen Platz 7. Im Fighting konnte er zwei Kämpfe mit Full Ippon gewinnen. Bleiben noch die Erwachsenen. Daniel und David starteten beide – 69. David holte sich die Bronzemedaille und Daniel scheiterte ganz knapp mit 2 Punkten Unterschied an seinem Deutschen Gegner und ging mit Silber nach Hause. Die Coaches Lukas und Marion zogen eine durchaus positive Bilanz über ihre Schützlinge und waren mit den Testläufen sehr zufrieden.

Danke den Ungarischen Organisatoren die hier Höchstleistungen boten.

_____

Bericht teilen mit:

Kommentar verfassen