Fortbildung abseits der Tatami – BSO Sportvereins-Management Kurs

Wer still steht, geht rückwärts. Das ist nicht nur auf der Tatami wahr, sondern auch abseits von körperlicher Anstrengung und Technik Training. So zumindest hat sich das unser Kassier Reini gedacht und nahm im Herbst 2015 das damals neu aufgelegte Angebot der Bundes Sport Organisation (BSO) an und hat den Sportvereins-Management Zertifikatskurs in Angriff genommen.

In den 1 1/2 Jahren hat Reini mental trainiert einiges im Lehrsaal geschwitzt um sich fortzubilden. Der Kurs besteht aus eine Vielzahl von Modulen, die an verschiedenen Standorten in Österreich besucht werden können, es gibt einige Pflichtmodule wie zum Beispiel Finanzierung und Bilanzierung oder Sportsponsoring und Pressearbeit, erweitert gibt es noch Zusatzmodule über Konfliktmanagement und anderes. Insgesamt hat Reini in 11 Modulen 44 Stunden und unzählige km Reisestrecke quer durch Österreich absolviert.

Am 24. März wurden die ersten Zertifikate durch den BSO Präsidenten Rudolf Hundstorfer überreicht.

Wir gratulieren unserem Kassier zur erfolgreichen Absolvierung dieses Fortbildungsangebots und freuen uns auf wertvolle Inputs.

Wer daran interessiert ist und mehr erfahren möchte, auf der BSO Webseite gibt es mehr Infos.
Man kann auch einfach nur einzelne Module aus Interesse besuchen und muss nicht 11 erledigen, die sind notwendig für das Zertifikat.

BSO Präsident Rudolf Hundstorfer überreicht Reinhard Tlustos das Sportvereins-Management Zertifikat

Foto: © BSO

 

_____

Bericht teilen mit:

Kommentar verfassen