Combat Camp Schweden 2015

Wie kann man das Jahr besser beginnen, als mit einem internationalen Trainingscamp. Deshalb geht es für die Kadermitglieder ab nach Bara, ein kleines Örtchen nahe Lund in Schweden von 1. – 4. Jänner. Auch einige Tsunamis sind mit dabei Christian, Reinhard, Lukas, Conny und Marion.
Die erste Nacht verbringen wir in einer Jugendherberge in Lund frisch aus dem Ikea Katalog eingerichtet, aber alles ist sauber und wir ein kleiner Spaziergang im Ort zeigt uns ein entzückendes Städtchen.
Am nächsten Tag werden wir in das Trainingslager gebracht, wo es am Nachmittag gleich mit den ersten Einheiten losgeht. Immer abwechselnd eine Technik und eine Randori – Einheit für Fighting und Ne waza, außerdem Trainingsangebote für die verschiedenen Gurtgraduierungen, Boxen und Aikido. Damit ist für wirklich jeden etwas dabei.
Trainer und etwa 200 Athleten aus 8 Nationen  nehmen teil– wobei sich immer mindestens 90 Sportler in den Fighting -Fandori- Trainings befinden und damit für all unsere Fighter eine riesige Gelegenheit sich jede Menge Kampferfahrung zu holen.
Abends werden auf den Matten dann die Schlafsäcke ausgerollt und es gibt ein geselliges Abendleben.
Kurz zusammengefasst – es hat uns unglaublich gut gefallen, müde und um einige tolle Erfahrungen reicher geht es wieder ab nach Hause.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.