Fighting Staatsmeisterschaft 2008 in Kottingbrunn

Viele Überraschungen, wirklich tolle Fights und ein hohes Niveau mit auch neuen Vereinen, eine wirklich super Meisterschaft

Am 2.November stieg das größte nationale Fighting Event im Jiu Jitsu in Kottingbrunn. Es sei vorweggenommen: Organisation bei so vielen Startern super, da haben die Horaks mit den Kottingbrunnern und vielen eifrigen Helfern wirklich tolle Arbeit gemacht. Dass wir doch bis 21 Uhr in der Halle waren lag an Kindern und Erwachsenen an einem Tag und dem immer noch großen Desinteresse vieler Vereine, Kampfrichter zu schicken sowie an einem Haufen Doppelstartern.

Aus unserer Sicht 3 Titel und einige Stockerlplätze sowie Achtungserfolge. Außerdem ein paar Kampfrichter und Listenverführer (Maria, Inu, Kuma, Do, Kitsune, Taka, Panda und Flo sowie Patrik) sowie in der Funktion als Betreuer und Wegbereiter für einen Fighting Jugendkader Stephi und Franzi Oosaru. Als Mami des Vereins und Betreuerin und Fighterin, die 1000-Sassa Marion, unsere Ryuushin.

Bei den Kindern und Jugendlichen erfighteten sich Conny und Kerstin einen 5. Platz, Katharina und Jack einen 3. und Stephan „the M“ konnte bei den Junioren österreichischer Meister werden, und das in der Manier eines Talents. Alle die dabei waren, haben schon gewonnen, denn es gehört auch Mut dazu, überhaupt auf die Matte zu steigen, dann auch noch eine gute Figur machen ist dann Draufgabe!

Bei den Erwachsenen waren auch unsere WM-Starter dabei. Marion in der Fliegengewichtsklasse -55kg verlor nur gegen eine davon, gegen die „unschlagbare“ Zecke Corina, wurde also Vizestaatsmeisterin. Bei den etwas schwereren (und größeren) Mädls verlor Stephi gegen sich, den Ber und gegen Bianca, wurde hier 2. Sie rächte sich aber in der höheren Klasse postwendend eingeschrieben mit einem fetten Paket und wurde Staatsmeisterin! Yeah! Ab zur WM, dort fürchten sie sich schon! In der gleichen Klasse gab Kazumon ihr Come back und konnte ganz gut mithalten. Es wird wieder!

Bei den Herren ging es heiß her, in der 69er Klasse verlor Thom „Kawa“ nur gegen den heute in der Form seines Lebens kämpfende, von jeden WM Sorgen befreite (hat da Prüfungen) und sogar Oliman besiegenden Raphi aus Schwechat, wurde Vizestaatsmeister. Auch wenn er heute mit sich hadert, unser Kawa ist gut drauf, wenn er es selber einsehen würde… Puffer Flo wurde hier in starkem Feld guter 5.!

Eine Klasse höher, bis 77kg, gab es gleich 3 Starter aus Alt Erlaa. Wolfi und Thomas „Iwa“ teilten sich den 5.Platz mit wirklich guten Leistungen, ließen Leute wie Neumann Wolfgang hinter sich und werden in nächster Zeit wieder gefährliche Gegner abgeben (siehe Landesmeisterschaft!).

Trotz Krankheit und der Betreuung der Jugend machte hier Franzi „Oosaru“ allen das Leben schwer und wurde Staatsmeister, meiner Meinung nach derzeit der beste Fighter in Österreich. Und dabei bewahrt er eine Herzlichkeit und Menschlichkeit, die die Freude am Sport sehen lassen. Deswegen, nicht wegen seiner Medaillen, mögen wir ihn alle, und Marion und ich, seine „Sensei“, sind Stolz, dass er uns als Fighter schon übertroffen hat.

Aber weil er auch ein bisschen verrückt und größenwahnsinnig ist, wollte er es auch in der 85er Klasse wissen. Da verlor er nach den 77er Kämpfen knapp gegen Mätty „Ookami“, der heute einfach aggressiver und spritziger war und seine gute Form für die WM bestätigte. Trotzdem wurde er 3., holte sich Bronze, besiegte den Lokalmatador Flo Hassl souverän, der heute schon ordentlich aufgegeigt hatte. Doch warum stand der heute nicht im Finale? Da gab es einen Gordi, der alle erstaunte und Full Ippon gegen ihn schaffte, Ratz-Fatz, und somit tatsächlich Vize Staatsmeister wurde, denn Mätty war auch hier eine Nummer zu groß. Trotzdem, der Junge weiß noch nicht, was in ihm steckt, aber das kitzeln wir schon aus ihm raus! Wolfi, auch in 2 Klassen, wurde hier 5., sammelte viel Kampferfahrung und zeigt, dass er mit Einsatz sicher bald aufhorchen lassen wird.

Fazit: Es war sauspannend, ohne große Verletzungen, und hoffentlich nächstes Mal wieder so gut organisiert jedoch mit mehr Kampfrichtern aus anderen Vereinen und vielleicht einer etwas größeren Halle oder Kinder und Erwachsene geteilt. Wie auch immer, wir freuen uns schon drauf!

 

http://www.jjrt.at/fotos/?g2_itemId=1570