Österreichische Meisterschaft und Staatsmeisterschaft 2002

Zum ersten Mal gab es eine Staatsmeisterschaft in den internationalen Bewerben Duo- und Fighting-System. Neun tapfere Wu Shu-ler nahmen an dieser Meisterschaft teil…

Zum ersten Mal gab es eine Staatsmeisterschaft in den internationalen Bewerben Duo- und Fighting-System. Neun tapfere Wu Shu-ler nahmen an dieser Meisterschaft teil; Teilweise sogar in beiden Systemen oder in zwei Gewichtsklassen! Das Ergebnis: 4 Staatsmeistertitel!!! Jede menge 2. und 3. Plätze, einen 4. und einen 5. Platz (welche ebenfalls hart erkämpft würden!) und zuletzt noch Christians ausgehängte Schulter….hier sei gesagt, dass dies NICHT wärend dem Kampf durch fremdes Verschulden verursacht wurde – doch das ist eine andere Geschichte….

Dafür war unser lieber Christian gemeinsam mit Daniel Hofmann lang ausdauernder Kampfrichter.

Daniel Hofmann und Marion Tremel holten sich (wie erwartet) den Staatsmeistertitel im Duo Bewerb. Diesmal jedoch  hatten sie (eher unerwartet) harte Konkurrenz und zwar aus dem eigenen Verein!!! Petzi Puffer und David Stieböck holten sich die Silbermedaille, nachdem auch sie die Duo Paare aus dem Burgenland schlagen konnten.

Auch Eva Ehrlich konnte mit ihrer „besseren Hälfte“ Katharina Krizsanits aus dem Moosbrunner Verein den ersten Platz im Duo – Damen bewerb erstehen.

Petzi, Marion und Eva kämpften auch sehr tapfer in ihren Gewichtsklassen im Fighting System.

Stolz können wir berichten, dass  im Fighting System in der Gewichtsklasse bis 77kg männlich, Matthias Gastgeb den 1. Platz erreichte, nachdem er in der selben Gewichtsklasse bei den Junioren Zweiter wurde (hier sprudelten die Emotionen, trotzdem: tolle Leistung, Mätti, Das „Sprudeln“ kriegst Du auch noch hin…). Der Ersten Platz in dieser Klasse  ging an Franz Keindl (Junge, wenn Du nur öfter ins Training kämst….Du wärst ein Weltmeister…)

Der Wu Shu gratuliert allen Teilnehmern und hofft auf ein weiteres erfolgreiches „Kampf“-Jahr….und dass alle brav regelmäßig ins Training kommen!!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.